Im Jahr 2008 wurde Hörwelle als unkommerzielles Jugendhörspiellabel von mehreren jungen Hörspielmachern als Projekt des Jugendmedienzentrums Connect in Fürth gegründet.

Unter Leitung des damals 15-jährigen Jungproduzenten Sirius Kestel wurde im hausinternen Tonstudio des Connect das erste Hörspiel Der Schrecken von Yucatan aufgenommen. Es folgten viele weitere Hörspiele und Zusammenarbeiten mit anderen unkommerziellen Hörspielllabels.

Bis zum Jahr 2012 wurden über zehn Hörspiele produziert, welche mehrfach im Rahmen des HörtHört Hörfestivals und der Chemnitzer Hörspielinsel ausgezeichnet wurden, das Hörspiel TrainAway wurde gar für die Endauswahl des ARD Kurzhörspielpreises nominiert und im Rahmen dessen auch im WDR ausgestrahlt.

Während zunächst vornehmlich mit Hörspielsprechern aus der Region gearbeitet wurde erstreckt sich das Netzwerk von Hörwelle mittlerweile über ganz Deutschland, dazu gehören Sprecher, Komponisten, Autoren und andere Produzenten. Auch berühmte Schauspieler und Sprecher wie Annina Braunmiller (ua. dt. Stimme von Kristen Steward) oder Helmut Kraus (ua. Herr Paschulke aus Löwenzahn) liehen bereits ihre Stimmen.